BARFEN mit FROSTFUTTER

BARF

steht für Biologisch Artgerechtes Rohes Futter und beschreibt die ursprüngliche Ernährung eines Fleischfressers (Karnivoren), die man mit Fleisch und frischen Zutaten nachempfindet.

Durch den Verzehr des Beutetieres, das zum größten Teil vollständig verspeist wird, erhält der Wolf als Vorfahre des Hundes alle für ihn lebenswichtigen Nährstoffe. Enthalten sind: Eiweiß, Fett, Mineralien, Vitamine, Enzyme und Ballaststoffe. Wie der Wolf ist auch der Hund kein reiner Fleischfresser. Auf seinem Speiseplan stehen eine Vielzahl von Kräutern, Obst, Beeren, Gräser und Wurzeln. Somit stellen Gemüse und Obst die zweite wichtige Grundlage der Rohfütterung dar. Denn rohes Gemüse enthält zahlreiche Vitamine, Enzyme, Ballaststoffe und Mineralien und wird sowohl als Ersatz des Magen-Darm-Inhalts als auch zur Darmpflege bzw. -reinigung verfüttert.

Wichtig ist, die Nahrung - am Beutetier orientiert - so ausgewogen und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Ein bedarfsgerechtes Verhältnis zwischen Muskelfleisch, Knochen, Innereien, Mageninhalt, Fett und Fell herzustellen. Eben all das, was zu einem Beutetier dazu gehört.

Sie interessieren sich für BARFEN und möchten sich ausführlich informieren?

Dann nutzen Sie unsere Expertise und vereinbaren Sie unter 0 20 65 / 67 87 97 einen Termin mit uns.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, die Vorteile des BARFENS für Ihr Tier zu entdecken.